Du bist dabei! :-)

796,660 Besucher

Nodda!

genieße und verweile

Buchen & Sohlbach

seit 1461

Schur!

genieße und verweile

Buchen & Sohlbach

seit 1461

Schur!

genieße und verweile

Buchen & Sohlbach

seit 1461

Schur!

genieße und verweile

Buchen & Sohlbach

seit 1461

Schur!

genieße und verweile

Buchen & Sohlbach

seit 1461

Schur!

genieße und verweile

Buchen & Sohlbach

seit 1461

Schur!

genieße und verweile

Buchen & Sohlbach

seit 1461

Schur!

genieße und verweile

Buchen & Sohlbach

seit 1461

Schur!

genieße und verweile

Buchen & Sohlbach

seit 1461

Schur!

genieße und verweile

Buchen & Sohlbach

seit 1461

Schur!

genieße und verweile

Buchen & Sohlbach

seit 1461

1 7 8 9

Diskussionsabend mit unserem Bürgermeister in der Heimatstube

Die Dorfbewohner Buchen und Sohlbach hatten heute die Gelegenheit, unserem Bürgermeister Herrn Steffen Mues in der Heimatstube Ihre Anliegen und Fragen zu stellen.

Die Veranstaltung war gut besucht und es wurden einige dorfbezogene Situationen diskutiert.

Wir danken Herrn Mues für sein offenes Ohr.

20140326-225021.jpg

Freiwillige reinigen den Dorfteich

Mit viel Spaß, Freude und Einsatz haben heute am Samstag, den 22.03.2014, einige Dorfbewohner angeregt durch Annette unseren Teich gereinigt.

Zunächst wurde rund um den Teich Ordnung geschaffen:

  • Mähen
  • Rechen
  • Sammeln
  • Fegen
  • Kratzen
  • Jäten
  • Beschneiden
  • Schwitzen

Dabei kam soviel Grünzeugs zusammen, dass der Trecker mit dem großen Hänger von Annette geholt wurde.

Weil das Wetter noch trocken war, haben wir uns daran gemacht, die Algen vom Ufer aus mit Rechen und Harken herauszufischen.

Das hat recht gut funktioniert und schwups wurde ein Boot von Franzi und Ingo organisiert.

Kapitän Claus hat sich ins Boot gesetzt, um die Algen aus der Mitte des Teichs zu fischen, während Steuermann Michael das Boot mit der Ladung sicher ans Ufer steuerte.
Dort warteten schon die Lastkähne Achim und Dirk, die die Algenladung zunächst am Land häuften.

Nach ca. 2,5 Stunden war die Tat vollbracht und es begann heftig an zu regnen.

Wie praktisch, dass es dort ein Bushäuschen gibt. Dort wurde der Einsatz mit leckerem Rabarberkuchen von Franzi gekrönt. Auch Hartmut und Günther haben das Bierchen redlich verdient.

Ein starker Einsatz für unsere Dörfer!

p.s. Eines hat „Cowqueen“ Annette dann doch nicht mehr geschafft:
Den schwimmenden Turnschuh mit nem Eimer und nem Lasso aus dem Teich zu angeln (siehe letztes Bild). :-)

20140323-113817.jpg

20140323-113922.jpg

20140323-113935.jpg

20140323-113945.jpg

20140323-113956.jpg

20140323-114009.jpg

 

20140323-234314.jpg

20140323-232736.jpg

1 7 8 9